Standort Gütersloh

0 52 41 / 96 17 900

Standort Olpe:

0 27 61 / 6 52 28

KONTAKT

Qualifikation

Welche Ausbildung hat ein Sachverständiger?

Das ist einfach. Wer einen Titel hat, wird Ihn auch nennen.
Deutlicher Umkehrschluss: Wer nichts nennt, hat im Regelfall auch nichts.

In Deutschland wird durch die Gerichte, die Finanzbehörden und nach Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) die öffentliche Bestellung und die Zertifizierzung nach DIN EN ISO/IEC 17024 anerkannt.

oeffentliche-bestellung

Die öffentliche Bestellung

Spätestens hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Die Industrie- und Handelskammern sind nicht sehr großzügig darin, öffentliche Bestellungen zu verteilen. Hier bedarf es intensiver Prüfungen und Lehrgänge, um die Qualifikation öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger zu erlangen. Das IHK-Siegel ist daher das Markenzeichen für die Qualität eines Sachverständigen.
Es gibt aber noch mehr …

Fazit

Wenn ein Sachverständiger nach DIN EN ISO/IEC 17024, ZIS Sprengnetter Zert (AI) zertifiziert ist, kann man kaum noch mehr verlangen.

Lothar Middel ist von der Industrie- und Handelskammer zu Siegen öffentlich bestellt und vereidigt und von der Sprengnetter Akademie nach DIN EN ISO/IEC 17024 zertifiziert.

Ramona Middel absolvierte zuerst eine Ausbildung als „Rechtsanwalt- und Notarfachangestellte“ die sie 2015 erfolgreich abschloss. Danach kam sie in das väterliche Unternehmen und hat 2017 nach der geltenden Prüfungsordnung die Prüfung zur Sachverständigen für die Markt- und Beleihungswertermittlung von Immobilien bei der Sprengnetter Akademie erfolgreich abgelegt und ist dort registriert. Ramona Middel ist derzeit auf dem Weg zur DIN EN ISO/IEC 17024 Zertifizierung und zur öffentlichen Bestellung und Vereidigung.